0211-24790940

Lipom Operation

 

Der Wunsch nach der Lipomentfernung besteht häufig, wenn sich Beschwerden wie Schmerzen zeigen.

Die Lipom Operation wird meistens in örtlicher Betäubung durchgeführt, bei größeren Geschwülsten oder einem Verdacht auf Involvierung von wichtigen Strukturen (Gefäße, Nerven, Muskeln) auch in Vollnarkose.

Auch auf Wunsch kann in Vollnarkose operiert werden. Dabei ist meistens nur ein kleiner Schnitt notwendig, da die Geschwulst gut abgegrenzt ist und sich deshalb leicht herauslösen lässt. Der Schnitt erfolgt über dem Lipom, die Kapsel wird freigelegt, die Gefäßversorgung unterbunden, die Geschwulst mit der Kapsel herauspräpariert.

Eventuell muss eine Drainage eingelegt werden, wenn eine größere Höhle entstanden ist (Vorbeugung einer Nachblutung). Verbleibt eine größere Höhle, so kann ein Fettlappen gebildet und in den Defekt eingeschoben werden. Nach der Lipom Operation kann in manchen Fällen aber auch eine Delle verbleiben.

Oft wird die Frage gestellt, ob es möglich ist ein Lipom absaugen zu lassen. Antworten finden Sie dazu im entsprechenden Beitrag.